English Version

Capgemini: European Energy Markets Observatory

17. European Energy Markets Observatory empfiehlt, sich der Herausforderung der Energiewende zu stellen und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern

Die europäischen Elektrizitäts- und Gasmärkte bleiben weiter sehr unruhig. Trotz des Versuches der Europäischen Kommission eine Energieunion zu schaffen, werden Maßnahmen, um die Märkte zu stabilisieren und die Versorgungssicherheit zu erhöhen, entweder zu langsam oder nicht konkret genug umgesetzt. In diesem wenig ermutigenden Kontext muss sich die Energiebranche zudem den Herausforderungen der Digitalen Transformation stellen und die damit einhergehenden Chancen konsequent nutzen. Dies zeigt die aktuelle Ausgabe des European Energy Markets Observatory (EEMO), der von Capgemini in Zusammenarbeit mit Natixis, dem I4CE – Institute for Climate Economics und CMS bureau Francis Lefebvre erstellt wurde. Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz begrüßt der Bericht ausdrücklich die Initiativen der USA, Chinas und Europas, bei gleichzeitigem Hinweis auf die derzeit spezifische Situation, die durch die niedrigen Preise für fossile Energieträger verursacht wird.

 

 

Download Pressetext: Symbol für den DateitypCapgemini: European Energy Markets Observatory (191 Kilobyte)

Link: www.at.capgemini.com

3.11.2015

Download des kostenlosen Adobe Reader Für das Öffnen von Dateien im PDF-Format (Portable Document Format) benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader®, den Sie Über den nebenstehenden Link gratis herunterladen können.
MELZER PR e.U.
Stubenbastei 12
A-1010 Wien

Telefon: +43/1/526 89 08-0
Telefax: +43/1/526 89 08-9
office@melzer-pr.com
 
Impressum & Datenschutz | © MELZER PR Group | CMS: lemontree.at