English Version

„Gottesteilchen“-Szenario am Stand der Software AG auf der CeBIT 2014: CERN und Universität Marburg

Studenten der Universität Marburg stellen Big-Data-Szenario zur Auswertung riesiger Datenmengen vom weltweit größten Teilchenbeschleuniger mit dem Produkt Apama der Software AG vor

Mit ihrem dritten CeBIT-Ideenwettbewerb eröffnet der Bereich University Relations der Software AG Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland die Möglichkeit, sich für die Entwicklung eines Exponats für die CeBIT 2014 zu bewerben. Die Gewinner stehen jetzt fest: Eine Kooperation des CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung in Genf, Schweiz, mit der Universität Marburg wird die Realisierung eines Vorzeigeprojektes durchführen. Hierfür wird die Universität eine Fördersumme von 10.000 Euro erhalten. Das Modell wird die Software zur intelligenten Analyse von Ereignisströmen in Echtzeit der Software AG (Apama) in einem anschaulichen Szenario aus der realen Umgebung des CERN auf der CeBIT 2014 am Stand der Software AG zeigen.

Download Pressetext: Symbol für den DateitypPI_ Software-AG_CeBIT-Contest-2014_12112013.pdf (85 Kilobyte)

12.11.2013

Download des kostenlosen Adobe Reader Für das Öffnen von Dateien im PDF-Format (Portable Document Format) benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader®, den Sie Über den nebenstehenden Link gratis herunterladen können.
MELZER PR e.U.
Stubenbastei 12
A-1010 Wien

Telefon: +43/1/526 89 08-0
Telefax: +43/1/526 89 08-9
office@melzer-pr.com
 
Impressum & Datenschutz | © MELZER PR Group | CMS: lemontree.at