English Version

Software AG: Q3-Ergebnisse markieren Wendepunkt

  • Operative Ergebnismarge bei 30,5 Prozent, 2,8 Prozentpunkte höher
  • Wartungsumsätze stabil auf Vorjahresniveau
  • ETS: Lizenzumsatz steigt um 23 Prozent gegenüber Vorjahr
  • BPE: Lizenzumsatz wächst um 29 Prozent gegenüber Vorquartal
  • Consulting: Segmentmarge springt auf 11,1 Prozent, 9,6 Prozentpunkte höher
  • Vorstellung der neuen Digital Business Plattform
  • Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) hat heute ihre Finanzkennzahlen (IFRS, vorläufig) für das dritte Quartal 2014 bekannt gegeben. Die deutliche Verbesserung der Zahlen markiert den erfolgreichen Wendepunkt der Geschäftsentwicklung des laufenden Jahres und belegt die Technologieführerschaft des Unternehmens. Gleichzeitig stärkt die Software AG ihre finanzielle Basis und erweitert das Produktportfolio ihres Geschäftsbereichs Business Process Excellence (BPE) um die erste digitale Plattform, die die gesamte Wertschöpfungskette von Organisationen abdeckt. Die neue Digital Business Plattform unterstützt Kunden aller Branchen und des öffentlichen Sektors dabei, ihre Transformation zum digitalen Unternehmen zu beschleunigen, um ihre Geschäftsmodelle fortlaufend an ein dynamisches Marktumfeld anpassen zu können. Ein Lizenzwachstum von 29 Prozent bei geringeren Kosten im Vergleich zum Vorquartal unterstützte die Steigerung der Profitabilität des BPE-Geschäfts. Erwartungsgemäß blieb der BPE-Gesamtumsatz zwar unter dem außerordentlichen hohen Niveau des Vorjahres, allerdings bestätigt die sequenzielle Verbesserung die strategische Ausrichtung der Software AG mit dem weiteren Ausbau des Geschäftsbereichs.

Gleichzeitig erhöhten sich die Lizenzumsätze des Geschäftsbereichs Enterprise Transaction Systems (ETS) im dritten Quartal um 23 Prozent gegenüber Vorjahr, während die Wartungserlöse nahezu stabil auf Vorjahresniveau lagen. Die Wartungserlöse beider Produktlinien BPE und ETS lagen insgesamt bei 93,7 (Vj. 93,7) Millionen Euro. Nach der abgeschlossenen Neuausrichtung des Beratungsgeschäfts mit Fokus auf eigenen Produkten erzielte der Geschäftsbereich Consulting eine zweistellige Segmentmarge und einen Segmentbeitrag von 5,3 (Vj. 1,0) Millionen Euro. Der Konzern erwirtschaftete in der Berichtsperiode ein Ergebnis (EBIT) von 49,1 Millionen Euro, dies entspricht nahezu einer Verdopplung gegenüber dem Vorquartal. Die operative Marge (non-IFRS) stieg auf 30,5 Prozent - eine Verbesserung von 7,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorquartal und 2,8 Prozentpunkten gegenüber Vorjahr. In Anbetracht dieser Entwicklung bestätigt der Vorstand den Gesamtjahresausblick 2014.

Download Pressetext: Symbol für den DateitypSoftware AG: Q3-Ergebnisse markieren Wendepunkt (110 Kilobyte)

29.10.2014

Download des kostenlosen Adobe Reader Für das Öffnen von Dateien im PDF-Format (Portable Document Format) benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader®, den Sie Über den nebenstehenden Link gratis herunterladen können.
MELZER PR e.U.
Stubenbastei 12
A-1010 Wien

Telefon: +43/1/526 89 08-0
Telefax: +43/1/526 89 08-9
office@melzer-pr.com
 
Impressum & Datenschutz | © MELZER PR Group | CMS: lemontree.at