Für Schoß und Schultern – Neue „Schanigarten-Decke“ wärmt umweltfreundlich

Die Wiedereröffnung der Gastgärten ist in aller Munde. Egal, wann die Gastronomie im Freien wieder öffnen darf, ein bisschen kühl kann es zumindest gegen Abend werden. Der steirische Loden- und Wollspezialist Steiner1888 hat eine neue Decke entwickelt, die genau auf diesen Einsatz abzielt: Die nachhaltig produzierte Kurzdecke „Schani“ aus natürlicher Wolle wärmt Schoß oder Schultern. Stromfressende Heizgeräte müssen somit nur mehr in Ausnahmefällen aktiviert werden.


„Nachdem die Gastgärten jetzt nach und nach wieder geöffnet werden dürfen und das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung laufend steigt, braucht es neben den stromfressenden Heizgeräten auch umweltfreundliche, nachhaltige Alternativen für die Gäste und Frischluftgenießer“, betont Johannes Steiner, Geschäftsführer von Steiner1888. „Unsere neue Kurzdecke Schani ist aus reiner Schafwolle und durch ihre wärmeregulierenden Eigenschaften besonders für kühle Temperaturen geeignet und sehr kuschelig.“ Kurzdecke deshalb, weil sie mit den Maßen 80 mal 145 cm entweder für die Beine oder den Oberkörper verwendet wird. Die Decke ist in verschiedenen Designs erhältlich und entweder aus Merino- oder Alpakawolle gefertigt.



Foto-Download unter https://www.melzer-pr.com//steiner1888


Zum Webshop von Steiner1888: steiner1888.com

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MELZER PR GROUP

© MELZER PR Group