FIABCI Prix d’Excellence AUSTRIA 2022 - LAST CALL: Einreichfrist läuft noch bis 30. Juni!

Gleich zwei heimische Immobilienprojekte wurden dieser Tage in Paris mit dem FIABCI World Prix d’Excellence in Silber ausgezeichnet. Eine schöne Motivation für Investoren, Projektentwickler, Architekten und Kommunen, ihre Bauwerke für den österreichischen Prix 2022 einzureichen: Der Gewinn des „Immobilien-Oscars“ ist eine große Chance, auch international viel Aufmerksamkeit für das eigene Projekt zu erregen. Mit der Unterstützung von Hauptsponsor IMMOunited bewertet der etablierte Award Bauwerke in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext. Die Einreichfrist für den österreichischen Award endet am 30. Juni.

Last Call zur Einreichung für den FIABCI Prix d’Excellence Austria 2022 (Credit: Fiabci Austria; Abdruck honorarfrei)

In Paris fand dieser Tage die Verleihung des FIABCI World Prix d’Excellence statt. Gleich zwei österreichische Projekte konnten sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen: Die 70-köpfige, international besetzte Jury hat das Kunden- und Verwaltungszentrum der BUWOG in Wien in der Kategorie „Office“ und das Viertel Zwei im Wiener Prater in der „Masterplan“-Kategorie mit Silber ausgezeichnet. Beide Projekte konnten schon im Jahr 2020 bei der Verleihung des FIABCI Prix d’Excellence Austria die Kategorie „Gewerbe“ (BUWOG) und das Rondo im Viertel Zwei die Kategorie „Wohnen“ für sich entscheiden. Für den diesjährigen lokalen Wettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet, endet die Einreichfrist jetzt am 30. Juni.


Einreichen können neben den Eigentümern alle maßgeblich am Projekt Beteiligten, wie Architekten, Projektentwickler, Investoren etc. in einer der folgenden Kategorien:

  • Wohnen (frei finanziert)

  • Gewerbe (Büro, neue Arbeitswelten, Coworking, Retail, Logistik, Produktion etc)

  • Hotel (inkl. betreutes Wohnen, Studentenheime etc.)

  • Altbau (Renovieren und Bauen im Bestand)

  • Spezialimmobilien (z.B. öffentliche Gebäude, Museen, subventionierte Immobilien aller Art.)

Anders als reine Architekturpreise bewertet dieser international etablierte Award Projekte in ihrem gesamten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext. Neben klassischen Aspekten wie Funktionalität, Ökonomie und Architektur sind Planer und Bauträger heute auch gefordert, für Nachhaltigkeit in all ihren Facetten zu sorgen. Die Jury bewertet unter anderem das Projektkonzept, die Projektentwicklung und Architektur sowie Nachhaltigkeit, Innovation und Nutzungsperspektiven.


Alle wichtigen Informationen für den Wettbewerb sind auf http://www.fiabciprixaustria.at abrufbar.


Prominente Unterstützung findet der FIABCI Prix d’Excellence Austria 2022 durch namhafte Sponsoren wie IMMOunited, EY, Generali, NIBRA Aufzugsbau, willhaben, SIMCEK und Erste Bank.


Download Pressetext:

PI LAST CALL FIABCI Prix d'Excellence Austria 2022 - noch bis 30. Juni einreichen
.pdf
Download PDF • 141KB

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen