Capgemini unterstützt einen führenden deutschen Automobilhersteller bei der Software-Entwicklung

Capgemini, ein strategischer Partner der weltweit führenden Automobilunternehmen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen von der Mercedes-Benz AG eine Vertragsverlängerung bis zum Jahr 2024 für die Entwicklung und Wartung der Kernanwendung Elektrisch/Elektronisches Produktdaten-Management (EE-PDM) in einer F&E-Umgebung erhalten hat. Die EE-PDM-Anwendung wird für die Entwicklung und Dokumentation von elektronischen Komponenten im Auto benutzt und wurde im Laufe mehrerer Jahre durch ein internationales Team von Capgemini-Experten implementiert. Mit der Vertragsverlängerung wird Capgemini den führenden Automobilhersteller nun dabei unterstützen, die Anwendung in die Cloud zu migrieren und sie in einer Microservices-Umgebung mit DevOps weiter zu transformieren.


Nach der erfolgreichen Transformation der EE-PDM-Anwendung zu einem verteilten, agilen Liefermodell wird Capgemini das EE-PDM-Kernsystem weiterentwickeln. So wird die Anwendung mit den sich schnell ändernden Anforderungen Schritt halten und mehrere Geschäftsabteilungen in verschiedene Arbeitsabläufe einbeziehen, um die Zusammenarbeit zu stärken. Der führende Automobilhersteller verfolgt das Ziel, einen flexibleren und effizienteren Deployment-Prozess zu etablieren. Dies bedarf weiterer Innovationen, um eine minimale Zeit zwischen Updates zur Anwendung und eine schnellere Markteinführung von elektronischen Produktkomponenten zu gewährleisten. Um dieses Ziel zu erreichen und die Strategie #TwiceAsFast des Kunden zu unterstützen, die auf die Verschlankung seiner IT-Prozesse setzt, wird Capgemini seine umfassende Expertise in den Bereichen Cloud-Technologie, Microservices-Architektur und DevOps einsetzen.


Insgesamt fünf agile Teams in Deutschland und Indien werden die aktuellen Anforderungen für die Anwendung liefern. Der Vertrag läuft bis zum Jahr 2024 mit einer Möglichkeit für eine zukünftige Verlängerung. Als Key Supplier des Premium-Automobilherstellers entwickelt und wartet Capgemini die EE-PDM-Anwendung bereits seit 2008 mit einem bewährten Modell.


Seit dem Beginn unserer Zusammenarbeit an der EE-PDM-Anwendung hat die Digitalisierung die Fahrzeugentwicklung rasant vorangetrieben”, sagt Michael Schulte, CEO der strategischen Geschäftseinheit Nord- und Zentraleuropa und Mitglied des Group Executive Boards bei Capgemini. "Die Transformation zur Cloud und die Evolution zu Microservices werden die Anwendung auf die nächste Stufe bringen und für noch höhere Geschwindigkeit sowie Flexibilität sorgen, die beide entscheidende Faktoren in der Automobilbranche heute sind."


Download Pressetext:

PI_Capgemini unterstützt einen führenden deutschen Automobilhersteller 29072021
.pdf
Download PDF • 125KB

Weitere Informationen zu Capgemini unter: www.melzer-pr.com/capgemini

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen