Gentics Software stellt sich mit junger Abteilungsleiterin neu auf

30-jährige Jasmin Öztürk ist ab sofort für die Betreuung aller Kunden des Wiener Herstellers für CMS- und Portallösungen zuständig

Jasmin Öztürk, Leiterin der Abteilung „Professional Customer Solutions“ bei Gentics Software (Credit: Gentics Software; Abdruck honorarfrei)

Gentics Software entwickelt seit über 20 Jahren als österreichischer Marktführer mit der Gentics Content Management Plattform (kurz: CMP) Standardsoftware für Web Content-Management-, Portal- und E-Government Lösungen. 2013 wurde Gentics Software von der Austria Presse Agentur übernommen. Mittlerweile arbeiten rund 40 Personen für das Wiener Softwareunternehmen, das seit 2021 wieder als eigenständige GmbH in der APA Gruppe agiert. Um das Service für Kunden und auch für Partnerunternehmen weiter zu optimieren, wurde nun die Struktur von Gentics verändert und zwei neue Abteilungen gegründet: Die 30-jährige Wahlwienerin Jasmin Öztürk leitet ab sofort die neue Abteilung „Professional Customer Solutions“, während sich Geschäftsführer Philipp Dörre interimistisch um die ebenfalls neu gegründete Abteilung „CMP Development“ kümmert.


„Die neue Organisationsstruktur ist eine Win-win-Situation für unsere Kunden, Partner und für uns als Unternehmen. Das Team von Jasmin Öztürk kann durch die Neustrukturierung kundenspezifisch mit eigenen Softwareentwicklern agieren. Dadurch können Kundenanfragen schnell bearbeitet und abgewickelt werden“, erklärt Gentics-Geschäftsführer Philipp Dörre einen der Gründe hinter der Neuaufstellung. „Außerdem möchte Gentics Software künftig eine Fokussierung auf den Partner Support legen, der durch die neue Struktur ebenfalls unterstützt wird.”


Mitarbeitersuche im Fokus

Durch die konkreten Aufgabenstellungen soll auch die Mitarbeitersuche vereinfacht werden: „Wir können nun gezielter nach Spezialisten für die einzelnen Abteilungen suchen und müssen nicht die Stecknadel im Heuhaufen finden, die alles kann“, ergänzt Jasmin Öztürk, die bereits seit drei Jahren im Unternehmen ist. Die gebürtige Oberösterreicherin hat nun seit Juli die Leitung der Abteilung „Professional Customer Solutions“ inne und kümmert sich mit ihrem 20-köpfigen Team um alle Kundenanfragen. Zu ihren Kunden zählen unter anderem die Wirtschaftskammer Österreich (wko.at), die Außenwirtschaft (advantageaustria.org), die Arbeiterkammer (arbeiterkammer.at), drei Sektionen des Bundesministerium (konsumentenfragen.at, sozialministeriumservice.at, arbeitsinspektion.gv.at) sowie die österreichische Tochter des internationalen Verlags LexisNexis (compliance-praxis.at).


Vor ihrem Einstieg bei Gentics war Öztürk bei der Frauenthal Handel Gruppe im Business- und Webdevelopment tätig. An der Fachhochschule St. Pölten absolvierte sie das Bachelor-Studium „Medienmanagement“ bevor sie sich im Master-Studium „digitale Medientechnologien“ weiter spezialisierte.


Gute Skills für Customer Service

Als Abteilungsleiterin bei Gentics steht für sie die Zufriedenheit der Kunden an oberster Stelle: „Jede Kundenanfrage muss so schnell wie möglich bearbeitet werden. Das geht nur mit einem Team, das sowohl gute Skills im Customer Service als auch in der Softwareentwicklung hat. Dieser Mix lässt uns schnell und kundenorientiert agieren.“


Die zweite neue Abteilung bei Gentics „CMP Development“ hat das Ziel, die Content Management Plattform schnell, stabil und termingerecht weiterzuentwickeln, um damit auch die Partnerunternehmen optimal zu betreuen und zu unterstützen. Geleitet wird die Abteilung vorerst von Philipp Dörre, bis ein Abteilungsleiter oder eine Abteilungsleiterin gefunden wird.


Download Pressetext:

PI Gentics Software mit junger Abteilungsleiterin und neuer Struktur 092022
.pdf
Download PDF • 124KB

Weitere Informationen zu Gentics Software unter: www.melzer-pr.com/gentics




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen