Frunpark Asten verzeichnet ein Besucherplus von 40 Prozent

Fokus auf E-Mobilität und neue Mieter bescheren Einkaufszentrum Besucheransturm

Die neuen Supercharger für Tesla-Fahrer beim Frunpark Asten (Credit: Frunpark; Abdruck honorarfrei)

Die Besucherfrequenz des Frunpark Asten bei Linz hat sich trotz Pandemie und Lockdowns im ersten Halbjahr 2021 sehr gut entwickelt und stieg im Vergleich zum Vorjahr sogar um 40 Prozent. Auch verglichen mit dem Vor-Corona-Jahr 2019 verzeichnet man ein Besucherplus von 20 Prozent. Für den Erfolg ist sowohl die günstige Lage des Frunparks direkt neben der Westautobahn entscheidend als auch die laufenden Neuerungen für ein besseres Einkaufserlebnis: Neben zwölf Superchargern für Tesla-Fahrer gibt es ab sofort auch ein neues Café und eine große Hartlauer-Filiale.


Der Frunpark Asten besticht mit seiner guten Verkehrsanbindung, direkt an der Autobahnanschlussstelle Asten/St. Florian. Schon seit einigen Jahren geht man den Weg hin zu erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit. Neben einer 500-kWp-Photovoltaikanlage stehen den Besuchern jetzt auch zwölf Supercharger für Tesla und drei Ladestationen für alle anderen Elektroautos zur Verfügung. Die Neuerungen außerhalb des Einkaufszentrums sowie neue Mieter haben im vergangenen Jahr die Besucherzahlen steigen lassen. Und das trotz mehrmonatiger Zwangspause für Gastronomie und den Lockdowns: „Die Besucherfrequenz hat sich sehr gut entwickelt. Das liegt vor allem daran, dass wir ein gutes Sicherheitskonzept haben“, betont Josef Anreiter, Projektmanager des Frunparks. „Jeder einzelne Shop kann direkt vom Parkplatz oder von den Außenwegen betreten werden. Das heißt, man muss sich nicht unnötig lange in Innenräumen aufhalten und kann genügend Abstand halten.“


Hartlauer zieht im Frunpark ein

Die gute Entwicklung der letzten Jahre schlägt sich auch in der Attraktivität für neue Mieter des Frunparks nieder. Neben einer Neuerung in der Gastronomie, dem Café Fridolin mit großem neuen Gastgarten, gibt es auch eine neue Hartlauer-Filiale. Das oberösterreichische Familienunternehmen mit mittlerweile 160 Geschäften österreichweit hat nun auch einen Shop im Frunpark eröffnet: Auf rund 360 Quadratmetern stehen den Besucherinnen und Besuchern nicht nur die neuesten Elektro-Gadgets, sondern auch zwei moderne Hörgerätestudios und ein Optiker von Hartlauer zur Verfügung.


Insgesamt bietet der Frunpark den Shoppingbegeisterten nun 30 Geschäfte, Lokale und einen Kinderspielplatz.


Kurzinfo zum Frunpark Asten

Der Frunpark Asten befindet sich verkehrstechnisch günstig gelegen, direkt an der Autobahnanschlussstelle Asten-St. Florian. Mit 600 überbreiten Parkplätzen und Ladestationen für Elektroautos und E-Bikes wird das Shoppen zum Vergnügen. Josef Anreiter zum Namen “FRUNPARK”: „If run shopping becomes fun, it’s frun-shopping“.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.frunpark.at


Download Pressetext:

PI_Frunpark Asten_Besucherrekord und neu
.
Download • 104KB

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen