NTT kooperiert mit Schneider Electric bei „Private 5G“

Der IT-Dienstleister NTT Ltd. und der Automatisierungsexperte Schneider Electric schaffen digitale End-to-End-Plattform, die international tätige Unternehmen mit „Private 5G“ unterstützt

Roman Oberauer, Country Managing Director von NTT Ltd. In Österreich (Credit: NTT; Abdruck honorarfrei)

Das global tätige IT-Dienstleistungsunternehmen NTT Ltd. arbeitet gemeinsam mit dem Energiemanagement- und Automatisierungsspezialisten Schneider Electric, an einer Digitalisierungsplattform für das sogenannte „Private 5G“ (P5G) Netzwerk. Damit sollen digitale Lösungen im Fertigungsumfeld international tätiger Industrie-Kunden vorangetrieben werden.


Seit Anfang des Jahres läuft die private 5G-Plattform von NTT in der Lexington Smart Factory von Schneider in Kentucky, einem Smart-Factory-Vorzeigestandort des Automatisierungsspezialisten, im Pilotbetrieb. „Private 5G“ wird dort eingesetzt, um Herausforderungen bei Geräteverfügbarkeit, Maschinenleistung und Produktqualität zu bewältigen. Zum Beispiel werden dadurch "Machine Vision"-Funktionen, also Industriekameras mit spezialisierter Optik, in bestehende Fabrik- und Lagerautomatisierungssysteme integriert. Sie identifizieren und melden Fehler oder Verschleißerscheinungen nahezu in Echtzeit.


„Dieses Vorzeigeprojekt mit Schneider Electric zeigt, wie gut privates 5G schon funktioniert, wenn die örtlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen stimmen“, sagt Roman Oberauer, Country Managing Director von NTT Ltd. in Österreich. „Durch die strategische Partnerschaft mit Schneider Electric und den Einsatz der P5G-Lösung von NTT können wir die Unternehmen mit einer leistungsstarken Bildverarbeitungslösung unterstützen und so die betriebliche Kontinuität und Leistung gewährleisten. Unsere P5G-Plattform bietet Full-Stack-Managed-Services, Prozess-Workflow und IoT-Anwendungsintegrationsfunktionen, die sowohl strategische Ziele hinsichtlich Industrie-Perfomance als auch in Bezug auf Reduktion der Kohlenstoffemissionen unterstützen."


Um die Partnerschaft voranzutreiben, wird NTT seine privaten 5G-Dienste und Rechenzentren mit Technologien von Schneider Electric ausstatten. Damit will man Cloud- und Service-Provider unterstützen, schnell und effizient zu skalieren und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen: „Auch wenn die gesetzliche Regulierung von ‚Private 5G‘ in Österreich noch nicht abgeschlossen ist, können international tätige Unternehmen von unserer private 5G-Plattform bereits jetzt profitieren“, erklärt Oberauer. „In vielen Ländern stehen bereits jetzt dezidierte private 5G Frequenzen zur Verfügung. Dort können auch Firmen mit Hauptsitz in Österreich unsere „Private 5G“-Technologien voll nützen und ihre Ziele effizienter erreichen.“


Download Pressetext:

PI_NTT kooperiert mit Schneider Electric bei Private 5G 29032022
.pdf
Download PDF • 171KB

Weitere Informationen: www.melzer-pr.com/nttaustria

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen